dick-AKTUELL

Aktuell-3a

*

Foto:Katrin Oltzscher
Stadtverwaltung Elsterberg besitzt jetzt neues Dienstfahrzeug

Zu günstigen Bedingungen erwarb jetzt die Stadtverwaltung ein neues Dienstfahrzeug des Typs "Ford Ecosport", das geleast wurde. Es ist empfohlener Weise ein sehr guter Wagen, der von einigen ausgewählten Rathaus-Angestellten dienstlich genutzt werden darf. An der Spitze dabei steht Katrin Oltzscher, die u.a. als Politesse den Pkw wohl am meisten im Dienst nutzen werde. Die Übergabe des Fahrzeuges an die Stadtverwaltung erfolgte am 24. August 2017 im Beisein des Bürgermeisters Sandro Bauroth und der Mitarbeiterin Katrin Oltzscher. scherzhaftereise hätte der Ford an diesem Tag eigentlich an den Webmaster von dick-AKTUELL übergeben werden können, der ganz genau am selben Tag schon während über 8-Jahrzehnte lang Geburtstag hat? Spaß beiseite!
Der Ford ist auch vom Äußeren her ein sehr modernes Auto. Der Wagen aus dem Autohaus Voitel in Plauen ist aber noch in anderer
Hinsicht sehr interessant: Der Pkw war zu jener Zeit einfarbig weiß. Erst sollte jedoch im Farbzustand Weiß/Blau in Erscheinung treten. Für Sandro Bauroth war das keine wirkliche Hürde. Die Benutzung der Farben Weiß/Blau bzw. Blau/Weiß als sog. Stadtfarben spielt auch kommunalpolitisch eine wichtige Rolle. Der Bürgermeister hat dazu das Autodach blau färben lassen, damit es zur übrigen Karosserie passt und wohlwissend Traditionen erhalten bleiben. Eine ganz individuelle Note hat auch das Nummernschild des Fahrzeuges. Es enthält die amtliche Postleitzahl für E wie Elsterberg und O wie Null und natürlich die Ziffern 07985. Auch dazu kann man der Stadtverwaltung gratulieren!
Teilansichten zum Thema  

*
Veröffentlicht am 20. Oktober 2017

"Jonny" fühlt sich in Elsterberg wohl
.

**

Beitrag von Rudolf Dick in Bearbeitung

Hinweis: Die "Freie Presse"/Plauen brachte am 21. Oktober 2017 einen Beitrag zum gleichen Thema heaus.
.

*

Veröffentlicht am ... Oktober 2017

Greizer Automarkt im Schlossgarten zeigte auch eine Menge Lustiges
Beitrag in Bearbeitung

*
Vöffentlicht am 21. Oktober 217