dick-AKTUELL

Aktuell-2b

Per Klick zur Supergröße der vier ersten Bilder




- 28. 08. 2017: Typisch für das Kellerfest in Elsterberg: die Vielseitigkeit

Typisch für das Kellerfest in Elsterberg: die Vielseitigkeit
Das schloss nicht aus, dass auch die Qualität nicht zu kurz kam. Fast jeder Verein war vertreten und gab sich bei seinen Präsentationen mit Erfolg die allergrößte Mühe. Die Fotos bei dick-AKTUELL zeigen solche Beispiele, erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Das sommerliche Wetter war der I-Punkt.

Beitrag ist weiterhin in Bearbeitung.
Zur guten Stimmung des zahlreichen Puplikums verhalfen am Samstagabend und zum Frühschoppen am Sonntagvormittag die "Elsterberger Musikanten" erfolgreich.  
Ein weiterer Höhepunkt zum Kellerfest war am Samstagabend die Proklamation des Elsterbeger Schützenkönigs. Der neue Schützenkönig heißt Reinhard Wetzel (2.i.Bild)). Herzliche Gratulation ! Vom vorjährigen Scjhützenkönig Patrick Heinecke bekam er die Schützenkette überreicht.
Gerhild Langebach erhielt für ihre langjährige, verdienstvolle Mitarbeit im Verein die Ehrennadel in Gold überreicht. Frau Langebach ist vor allem ehrenamtlich in Sachen Chronik tätig. Die gleiche Ehrung, allerdings in Silber, wurde Herrn Reinhard Wetzel zuteil.
Per Pferde-Ritt über das Gelände der Burgruine. Das kam bei den Kinden an!
Nur 2 Schläge von Bürgermeister Sandro Bauroth - und das Bierfass mit dem Freibier war geknack. Prost!
Der Bürgermeister überreichte einen Spendensheck an den Heimatverein Elsterberg. Der große Beifall war Dank an den Spender und Ehrung des Spendenempfängers.

Darbietungen des Elsterberger Akrobatenvereins beeindruckten die Gäste

*

Veröffentlicht am 22. November 2017

Turnhalle am Coschützberg: Sanierung oder Abriss?
.
Blick auf den Coschützberg mit Turnhalle im Hintergrund
.

Die altehrwürdige Turnhalle des Arbeiterturnvereins Elsterberg fällt mehr und mehr zusammen. Sie wurde aus Spendenmitteln des Arbeiterturnvereins Elsterberg in den zwanziger Jahren erbaut und war dann später unter anderen das kulturelle Zentrum der Wäscheunion. Unvergessen waren die Dienstagsfaschingsveranstaltungen in dieser Halle. Auch wurde sie als Trainingshalle für die Elsterberger Fußballer, Handballer und Federballspieler vor der Wende genutzt. Der jetzige Eigentümer in Berlin lässt das Gebäude verfallen. Da hilft leider nur noch der Abriss.

Wolfgang Haupt
Im Hindergrund: ehemalige Turnhalle